Willkommen bei Ihrem Qualitätsmeister-Betrieb aus Nieder-Wiesen!
Wir sind Spezialisten für Pelletsheizungen!

Fotoreportage: Bau eines Pelletlagerraumes mit Einbau eines Biotech-Pelletskessel

Fotoreportage: Bau eines Pelletslagerraumes und Erneuerung der Heizungsanlage

Tag 1

Hier entsteht in Eigenleistung unseres Kunden Familie Rigoll in Schornsheim der benötigte Pelletslagerraum für die neue Biotech – Pelletsheizung, die im Anschluß ca. 28.KW 09 von uns installiert wird und sodann eine Ölheizung ersetzt.

Selbst der Raum zur Pelletslagerung ist aus naturbelassenen Holz aus dem Schwarzwald. Ein gutes Gefühl, oder ?

 

Tag 2

Schaffe, Schaffe Räumche baue. Deutsche Wertarbeit. Made in Schornsheim!

Langsam sieht man was es werden soll…..Hier werden später bis zu 14 to. Pellets gelagert werden können. Dies entspricht etwa einer Heizölmenge von 7.000.- ltr.

 

Tag 3

Hier sehen Sie den Innenraum, das eigentliche Pelletslager mit Schrägboden.

Der 45° Schrägboden ist fertiggestellt und die Schneckenaustragung bereits montiert. Der Vorteil bei diesem System ist, dass eine schonende fast 100%ige Abtragung der Pellets gewährleistet ist.Die Pellets rutschen so über den Schrägboden zur 3.50 mtr. langen Schneckenaustragung.

Hier sehen Sie den Schneckenmotor. Ab hier werden die Pellets aus dem Lagerraum dem Pelletskessel zugeführt. (Übergabepunkt zum Saugschlauch)

Jetzt beginnt unser Auftrag. Die Modernisierung der alten Heizung!

Hier noch die beiden Schätzchen aus 1972 und 1965.

Ein anderer Blickwinkel. Gleich wird der große Schnitt gemacht. Der Schrotthändler wartet schon.

Nur noch der alte Ölheizkessel muß entfernt werden. Dann ist Platz für die neue Pelletsheizung.

Hier bereits die Querschnittsänderung der bestehenden Kaminanlage. Verwendet wird ein Edelstahl-Abgassystem.

Die 3 Heizkreise für die unterschiedlichen Betreiber. So kann jeder Bewohner seine eigene Wohlfühl – Wohnraum -Temperatur mittels Raumthermostat wählen. Die Steuerung erfolgt dann über die Mischereinheiten die unter den grünen Wilo-Heizungspumpen zu sehen ist. Darunter sieht man die Rücklaufanhebung mit hydraulischer Weiche.

Vom Pelletslagerraum gehen nunmehr 2 Leitungen (Saug- und Rückluftschlauch) zum Pellets – Wärmeerzeuger. Die Leitungen liegen sauber installiert in einem 70er HT-Abwasserohr.

Vorher und Nachher

Zum Vergleich! Sie erinnern sich noch?

„Wir haben Fertig“! Die Anlage ist in Funktion! Sieht doch irgendwie gut aus, finden Sie nicht auch?

 


Zurück zu „Wissenswertes zur Pelletsheizung“.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück